Umarmungen tun gut, das ist längst kein Geheimnis mehr. Eine neue Studie zeigt nun, wie sich regelmäßige Umarmungen auf unser allgemeines psychisches Wohlbefinden auswirken. Kleiner Spoiler: Tun Sie es öfter.

Wenn wir einen anderen Menschen in die Arme schließen, dann schüttet unser Körper automatisch das Kuschelhormon Oxytocin aus.

 » mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein